Description slide 1 Description slide 2 Description slide 3 Description slide 4

Sie sind alle Kurden mit ezidischer Religionszugehörigkeit. Heute leben ca. 90% der Kiuachis in der Bundesrepublik Deutschland.Einige Familien sind bereits seit dem Ende der siebziger Jahren in die Bundesrepublik eingewandert. Als sich die politische Situation in der Türkei und NW-Kurdistan verschärfte und in den achtziger Jahren das Dorfschützersystem des türkischen Staates als Kampfmethode im Krieg gegen die kurdische Freiheitsbewegung eingeführt wurde und Repressalien seitens fanatischer Moslems immer mehr zunahmen, setzte ein Exodus unter den Eziden Richtung Europa ein. Da die Kiuachis wie alle anderen Eziden nicht bereit waren für den Staat der sie seit hunderten von Jahren leugnet und als sogenannte „Anbeter des Bösen" abstempelt und verfolgt nicht in den Krieg zuziehen und schon gar nicht gegen die eigene Brüder, beschlossen sie ihre Heimat zu verlassen. Die vom türkischen Staat geduldeten ja sogar besonders in Kurdistan geförderten fanatischen Islamisten trugen im erheblichen Maße zu der Flucht der Eziden aus der Heimat bei. Mitte der achtziger Jahre begann die zweite Fluchtwelle der Kiuachis nach Deutschland. Die letzten Kiuachis haben 1993 Kiuach verlassen müssen und leben seit dem in Deutschland.

zurzeit online

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

Saturday the 27th. kiwex.com - Joomla Templates