Description slide 1 Description slide 2 Description slide 3 Description slide 4

Was für Gerichte und Essgewohnheiten haben wir?


Die kurdische Küche bietet eine reichhaltige Vielfalt an feinen Köstlichkeiten.
Unterstützt durch die vielfältige Landschaft, reifen schmackhafte und vitaminreiche Nahrungsmittel. Die Mahlzeit wird mit der ganzen Familie, Bekannten oder Freunden gemeinsam eingenommen. In gemütlicher Runde und bei einem netten Geplaudere, werden die feinen Köstlichkeiten in aller Ruhe eingenommen. Eine sehr beliebte Speise ist die Linsensuppe (Nisk). Hierfür werden sehr oft Zwiebeln klein geschnitten, mit Salz gewürzt und mit frischem Fladenbrot die Suppe eingenommen. Wir haben nachfolgend einige sehr beliebte Speisen für euch aufgeschrieben. Wir erarbeiten diese Sektion natürlich stetig weiter auf, um euch weitere Gerichte zu präsentieren.

 



Caye (schwarzer Tee)

Tee ist ein sehr häufig getrunkenes Getränk. Man kann es zu jeder Gelegenheit trinken. Oft wird es serviert, wenn Besucher da sind. Aber auch in vielen Cafes und Restaurants wird Caye angeboten. Es gibt aber auch andere Teesorten (Lezzo). In einer Kanne werden die Teeblätter mit heißem Wasser aufgegossen. Durch die hohe Menge an Teeextrakten entseht ein hohes Konzentrat an schwarzen Tee. Um diesen nach belieben zu variieren, wird eine zweite Kanne mit heißem Wasser aufgefüllt. Die typischen Teetassen werden bis zu Hälfte aufgefüllt und der Rest mit heißen Wasser. Je nach Stärke und Bedarf kann man so den Geschmacksgrad des Tees bestimmen.



Aprax(Gefüllte Weinblätter, Paprika, Aubergine)

Benötigt werden folgende Zutaten:

  • Reis
  • Zwiebeln
  • Öl
  • Rinderhack
  • Pfeffer und Salz
  • Paprika
  • Tomaten
  • Basilikum
  • Dill
  • Petersilie
  • Auberginen und junge Weinblätter

 

Nun wir fangen an. Zuerst den Reis kochen. Dann in einem Schmortopf das öl auslassen und die feingewürfelte Zwiebel darin glasig dünsten. Etwas abkühlen lassen und unter das Hack mischen. Das Salz, Pfeffer, Dill, Basilikum, Petersilie und den fertigen Reis mit dem Hack vermengen. Den restlichen Reis warmhalten. Von den grünen Paprikaschoten Deckel abschneiden, die Kerne und weißen Trennwände entfernen und die anderen Paprikas kurz mit kaltem Wasser abspülen. Dann die Schoten mit der Hackmasse füllen und in den Schmortopf setzen. Die Hackmasse kann auch in junge Weinblätter, Auberginen oder Tomaten gefüllt werden. Sie können auch alle Möglichkeiten variieren. Auf die Weinblätter etwas von der Hackmasse auflegen und dann zusammen rollen. Die Enden der Blätter nach unten biegen, damit der Inhalt beim kochen die Füllung nicht entweichen kann. So wir wären dann soweit. Das ganze kann nun für ca. eine Stunde bei milder Hitze schmoren.

 


 

Poxîn (Ji bo Xidilyas)
Xidilyas di Miha Sebatê te piroz kirin.

Xidilyas û Xidilnebi, heja we Sev ê ne li Male xwe bi, bahre wi te de nebi!

 

Zutaten:

Nok, Genim, hebkî Ce, Sawar, hebkî Nîsk, Dims, Xwê, Run, Av.
Getreide, Kuskus, Traubensirup, Wasser, Salz, Linsen, Butter.

 

Zuerst wird die Butter in einer Pfanne angehitzt. Daraufhin werden Dims (Trauben-Sirup), Av (Wasser) und Xwê (Salz) hinzu gegeben.
Währendessen werden die restlichen Zutaten auf einem Backblech verteilt und zum rösten für etwa 30 Min. in den Backofen gegeben. Je nach Stärke des Hitzegrades empfiehlt es sich einen Blick darauf zu werfen, um sie nicht zu verbrennen.
Im nächsten Arbeitsschritt wird das ganze in einer Kaffeemühle fein gemahlen und in eine große Schüssel gegeben. Nun kann man das erwärmte Sirupgemisch in die Schlüssel zumengen und es mit einem Löffel so umrühren, bis eine knetbare Masse entsteht. Für ca. 10 Min. sollte man die entstandene Süßware ziehen lassen, damit das Aroma sich gleichmäßig verteilt.
Im letzten Arbeitsschritt werden aus der Masse kugelförmige Bällchen geformt und den Leuten serviert. Man kann es zu einem Tee oder Kaffee reichen, oder wer einfach Lust auf was Süßes hat, diese Köstlichkeit so genießen.

 

  • Keine Kommentare gefunden

zurzeit online

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Saturday the 27th. kiwex.com - Joomla Templates